Wettstrategien für Anfänger: Wetten für Einsteiger erklärt!

Die besten Wettstrategien für Anfänger zu finden, ist kein Hexenwerk. Tatsächlich tun sich Einsteiger häufig mit den Grundlagen schwer. Daraus resultiert, dass unnötig Geld verloren geht. In diesem Sinne befassen wir uns etwas weniger mit konkreten Wetttipps für Anfänger, als vielmehr mit Tipps und Tricks für den Start in das Thema Sportwetten.

Darauf müssen Anfänger bei Sportwetten achten!

Was ist eine Wettstrategie? Dabei handelt es sich um taktisches Vorgehen, um am Ende häufiger zu gewinnen oder seltener zu verlieren. Bestenfalls soll es möglich sein, Sportwetten für Einsteiger schon attraktiv zu machen. Dafür braucht es in erster Linie nicht unbedingt ausgeklügelte Systeme und komplizierte Taktiken. Neueinsteiger müssen erst einmal die Grundlagen lernen. Wer Wettstrategien einfach erklärt haben will, der sollte erst einmal schauen, ob er die folgenden Fragen für sich schon beantworten kann.

  1. Buchmacher Auswahl: Wo setze ich mein Geld ein?
  2. Money Management: Wie viel Geld setze ich ein?
  3. Auswahl von Sportwetten: Worauf setze ich mein Geld ein?
  4. Prognosen erstellen: Wie setze ich mein Geld ein?
  5. Quoten lesen & vergleichen: Wann setze ich mein Geld ein?

Hast du für jede dieser Fragen passende Wett-Strategien parat? Wir schon!

1. Wettanbieter auswählen

Bezüglich unserer Wettstrategien für Anfänger ist erst einmal die Auswahl des Buchmachers zu hinterfragen. Viele Tipper begnügen sich mit einem Anbieter und geben ihre Wette grundsätzlich dort ab. Dies ist für den allerersten Einstieg sicher nicht verkehrt. Denn immerhin will dort auch der Bonus umgesetzt werden. Allerdings gibt es langfristig mehrere Gründe, sich bei unterschiedlichen Bookies anzumelden. So bekommen Kunden häufiger neue Boni gewährt. Und die durchschnittliche Höhe der Wettquote nimmt zu. Dazu kommen wir später noch.

Bei wie vielen Buchmachern sollte ein Konto unterhalten werden?

  • Ein Buchmacher: Dies ist für den allerersten Start geeignet. Wenn der Wettbonus umgesetzt ist, kann es jedoch eine Wettstrategie sein, gleich mit dem nächsten Wettanbieter fortzufahren. Denn wer sich auf diesem Wege regelmäßig neue Boni schnappt, der spielt meist nur zur Hälfte mit dem eigenen Kapital.
  • Zwei bis drei Anbieter: Diese Menge ist für ambitionierte Anfänger in Sachen Sportwetten optimal. Das eigene Quotenniveau bessert sich bereits um 0,10 bis 0,30. Hört sich nach wenig an? Wir reden hier von einem Anstieg von zehn bis 30 Prozent bezogen auf den Gewinn. Nicht schlecht, oder?
  • Vier bis sechs Bookies: An diesem Punkt verabschieden wir uns eigentlich bereits von den Wettstrategien für Anfänger. Denn mit dieser Anzahl an Buchmachern operieren Fortgeschrittene.
  • Sieben oder mehr Wettanbieter: Profis können eigentlich gar nicht genug Konten haben. Denn es ist das Ziel immer die Bestquote zu erhalten und so das meiste aus den Wetten herauszuholen.

Tipp: Neulinge sollten sich am Buchmacher-Hopping versuchen. Dabei schnappt sich der Kunde den Bonus und versucht diesen Umzusetzen (unbedingt die übrigen Ratschläge beachten). Ist der Wettbonus verbraucht oder zur Auszahlung gebracht, geht es weiter zum nächsten Anbieter (und Bonus). So bekommen Einsteiger einen Überblick über Buchmacher, Boni und Quoten.

2. Money Management: Umgang mit Geld

Money Management ist das A und O, um langfristig an Sportwetten Freude zu haben. Dabei ist nicht nur eine Verschuldung zu vermeiden. Folgendermaßen gilt es das Budget für Wettstrategien festzulegen.

    1. Netto-Einkommen: Dies ist der Ausgangswert, womit das Leben im Monat zu bestreiten ist.
    2. Fixe Kosten: Von Versicherungen, über Miete, bis hin zu Arzneimittelkosten sind hier die fixen Ausgaben von abzuziehen.
    3. Variable Kosten: Lebensmittel und sonstige Konsumausgaben, sowie Hobbys sind ebenfalls mit einem Budget einzuplanen.
    4. Private Rente: Jetzt gilt es noch Geld auf monatlicher Basis zur Seite zu legen, um im Alter die Rentenlücke zu schließen.
    5. Kapital für Sportwetten

Angenommen jetzt bleibt eine Summe von 200 Euro übrig. Dann würden wir trotzdem nur empfehlen 50 Euro pro Monat für Wett-Tipps auszugeben.

Wer sich an einen strikten Budget-Plan hält und dadurch nicht über seine Verhältnisse lebt, der hat eine wichtige Lektion bezüglich der Sportwetten für Einsteiger früh gelernt. Das Money Management ist regelmäßig zu hinterfragen. Denn Einkommen und Kosten ändern sich im Laufe der Zeit.

3. Die richtigen Sportwetten auswählen lernen

Wissen ist Macht. Und in diesem Fall sind Wissen sogar Gewinne. Dies beginnt bei der Auswahl der Sportart. Natürlich tippen Kunden nur dort, wo sie über ausreichend Kenntnisse verfügen. Dies gilt übrigens ebenso für den Wettbewerb. Freilich ist es möglich auf die erste Liga in den Kap Verden zu setzen. Doch dort kennen deutsche Sportwetten Spieler für gewöhnlich nicht nur keinen Spieler, sondern nicht mal einen Club. Wer die 1. Bundesliga verfolgt, der hat dort die größte Chance auf Gewinne. Wer lieber in der 3. Liga zuschaut, setzt seinen Einsatz dort. Dies gilt natürlich ebenso für die Basketball oder Eishockey Bundesliga oder die NFL.

Wettprofis wissen es ohnehin. Doch auch als Wettstrategie für Anfänger lohnt sich dieser Hinweis bereits. Längst nicht alle Partien verlaufen so, wie die Tipper aus gerne hätten. Doch über Live-Wetten lässt sich die Erfolgsquote der eigenen Wettstrategien um Längen steigern. Nachdem sich der Wettende einen Überblick über die Paarung verschafft hat und das Kräfteverhältnis auf dem Platz einschätzen kann, gestaltet sich die Tippabgabe leichter. Übrigens ist es nicht nur wichtig, dass Anfänger Sportwetten auszuwählen lernen. Bisweilen ist ein Match zu ausgeglichen, um eine Wette zu setzen. Dann sollte darauf auch verzichtet werden.

Achtung: Eine Einzelwette ist meist erfolgreicher als Kombinationen. Daher raten wir Einsteigern bei Wett-Tipps zur Abgabe von Spielscheinen auf einzelne Paarungen. Dies mindert das Risiko und erhöht die Chance auf Gewinne.

4. Prognose erstellen: Wettstrategie für Anfänger

Wett Strategien bauen jedoch nicht nur darauf auf, wo die Wette platziert wird. Auch die Art und Weise ist wichtig. Damit kommen wir direkt zur Wettprognose, die unabhängig von Sportwettenanbieter zu erfolgen hat. Dabei gibt es keine Faustformel. Doch wollen wir exemplarisch aufzeigen, wie eine solche Analyse aussehen könnte.

Angenommen in der Bundesliga spielen der FC Bayern München und Borussia Dortmund gegeneinander. Im direkten Vergleich gewann der Rekordmeister vier der letzten fünf Spiele. Einmal war der BVB erfolgreich. Und in der Liga haben die Bayern zuhause acht von zehn Spielen gewonnen. Dortmund siegte auswärts in sechs von zehn Partien. Die Sieg-Quote des FCB liegt in der Liga bei 80 Prozent, bei Dortmund sind es 60 Prozent. Im direkten Vergleich sind es für die Münchener wieder 80 Prozent und für den BVB nur 20 Prozent.

Um eine Prozentzahl in eine Quote umzuwandeln, nehmen wir folgende Formel zur Hand: 100/Prozent = Wettquote. Gehen wir von einem Bayern-Sieg von 80 Prozent aus, so wäre eine faire Quote 1,25. Liegt diese jedoch in Wirklichkeit nur bei 1,20, so raten wir von einer Wette ab. Hat Dortmund eine Chance von 40 Prozent, so läge die faire Wettquote bei 2,50. Bietet ein Buchmacher eine 3,00, lohnt sich der Versuch allemal.

5. Wettquoten verstehen und vergleichen

Wettquoten lassen sich in einer Prozentzahl bzw. in einer Wahrscheinlichkeit ausdrücken.

  • Quoten in Prozent = 1/Wettquote*100 (z.B. 1/1,25*100 = 80 Prozent)

Soweit sind wir fortgeschritten. Angenommen laut unserer Vorhersage ist eine Chance von 50 Prozent wahrscheinlich. Für unsere Wetttipps für Anfänger wäre also eine Wettquote von 2,20 schon sehr gut. Doch über den Buchmacher-Vergleich können wir sämtliche Wettstrategien für Einsteiger auf das nächste Level heben. Denn der beste Wettanbieter hat vielleicht eine 2,35 im Angebot.

Zunächst klingt der Unterschied marginal. Doch wir reden von einer Differenz von 15 Prozent auf den Gewinnbetrag!

Betano Promotion und Gratiswette für deine Wette

Betano Angebot

5 Anfängertipps, die Sportwetten Beginner beachten sollten

  • Versuche Verluste nie mit erhöhten Einsätzen auszugleichen!
  • Setze kein Geld ein, welches im Verlustfall nicht entbehrlich ist!
  • Nimmt eine Auszeit, wenn der Spaß am Wetten auf der Strecke bleibt!
  • Erstelle vor der Platzierung von Wett-Tipps eine Prognose!
  • Recherchiere die beste Wettquote und nutze den entsprechenden Buchmacher!

Weitere Sportwetten Begriffe.

Bildbet
4.3
Gute Bewertung

Bonus-Ratgeber: Wettstrategien für Anfänger

Eine interessante Strategie für Beginner ist das Bonus-Hopping. Dafür melden sich Neukunden bei einem Wettanbieter ihrer Wahl an. Jetzt wird der Bonus kassiert. Wett-Tipps im Fußball (z.B. auf die Bundesliga oder Champions League) werden entsprechend unserer Wettstrategie für Anfänger platziert. Natürlich ist auch mit diesem Ratgeber ein Verlust nicht ausgeschlossen. Daher geben wir eine Hilfe an die Hand.

Wer den Wettbonus nutzt, spielt meist nur zur Hälfte mit eigenem Kapital. Ist das Guthaben aufgebraucht, so geht es weiter zum nächsten Buchmacher und zum nächsten Bonus. So können Anfänger reichlich Erfahrung beim Wetten auf Tore, Unentschieden oder andere Wettformen sammeln. Dabei gilt es jedoch einen Fehler auszuschließen: Eine Einzahlung sollte trotz Bonus nicht das eigene Budget sprengen.

Fazit zu den Wettstrategien für Anfänger

Erfolg ist mit Wettstrategien nicht garantiert. Doch wer sich an unsere Hinweise hält, der sollte langfristig bessere Chancen haben. Vor allem dann, wenn auf Sportarten gesetzt wird, wo eigene Kenntnisse vorliegen. Gleiches gilt für Wettarten. Auch hier lässt es sich spezialisieren – zum Beispiel auf Tore-Wetten. Dank eines Einzahlungsbonus können wir mit einer Überweisung von 100 € problemlos mit 200 Euro spielen. Doch sollte weder das Budget gesprengt, noch die Bonus-Bedingungen vergessen werden.

FAQ zu Sportwetten für Anfänger

Welche Sportwetten sind am sichersten?

Die meisten Statistiken gibt es beim Fußball. Dies verschafft uns einen Vorteil und gibt es mehr Möglichkeiten für eine ansprechende Analyse. Damit sollten sich Einzelwetten möglichst erfolgreich abschließen lassen.

Wo lassen sich am besten Sportwetten abschließen?

Wettstrategien für Einsteiger funktionieren am besten, wenn mehrere Buchmacher im Blick behalten werden. Dadurch erhält der Tipper nämlich die Möglichkeit, immer die höchste Quote anzuspielen.

Was sind nützliche Sportwetten Anfänger Tipps?

Setze ein Budget fest und halte dich daran. Erstelle eine Prognose und ermittle eine statistische Wahrscheinlichkeit. Gleiche diese Chance mit der Wettquote ab. Nutze die bestmögliche Quote. Spezialisiere dich bei deinen Wetttipps für Anfänger vorerst auf eine Liga und bestenfalls sogar auf eine Art von Sportwette.