Oasis Sperrsystem: Infos zur Sportwetten Sperre

Wer über seinen Verhältnissen spielt oder sich einfach nur eine Auszeit verordnen will, der sollte sich unbedingt mit dem Oasis Sperrsystem befassen. Denn es handelt sich hierbei um das offizielle Tool vom Regierungspräsidium Darmstadt, welches den Zugang zu lizenzierten Glücksspielangeboten in Deutschland regelt. Als Gesperrter ist der Zugang zu sehr vielen Angeboten untersagt.

Infos zum Oasis Sperrsystem

Wer eine Selbst- oder Fremdsperre beantragen möchte, der schickt eine Nachricht samt Kopie des Personalausweises an folgende Adresse:

  • Regierungspräsidium Darmstadt
  • Dez. III Glücksspiel, Preisprüfung
  • Wilhelminenstraße 1-3
  • 64283 Darmstadt

Alternativ reicht es aus, eine E-Mail an folgende Adresse zu versenden: [email protected]

Viele Leute wissen nicht einmal, dass es sich beim Spielersperrsystem Oasis um ein Akronym, also eine Abkürzung, handelt. Dieses steht für Onlineabfrage Spielerstatus. Erst seit 2021 ist das Konzept flächendeckend in Deutschland installiert worden. Vorher gab es vereinzelt Bundesländer, wo das System sich bewiesen hatte. Ob Hessen oder Oasis NRW, zumindest in den lokalen Spielbetrieben hat die Sperre gefruchtet.

Darauf folgend wurde das Oasis Sperrsystem für Glücksspieler deutschlandweit ausgerollt. Dies geschah im Zuge der Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrages 2021.

Funktionsweise von Oasis

Von Spielerseite ist es denkbar einfach. Der Casino- oder Sportwetten-Kunde schickt per Brief oder E-Mail seine Daten. Dazu zählen die Anschrift, der Name und die Adresse. Diese Daten werden durch eine Kopie des Personalausweises bestätigt. Bei einer Selbstsperre kann obendrein angegeben werden, ob der Ausschluss befristet oder dauerhaft sein soll. Bei einer unbefristeten Sperre kann frühestens nach einem Jahr ein Antrag auf Entsperrung gestellt werden.

Bei einer Fremdsperre sind weitere Angaben zu hinterlegen. Einmal sind die Daten des Antragstellers einzugeben, aber natürlich ebenso die Daten der zu sperrenden Person. Da hier ein triftiger Grund vorliegen muss, ist die Fremdsperre immer unbefristet. Doch die Gründe müssen vom Antragsteller angegeben und erläutert werden. Fundiert ist dieser Antrag erst dann, wenn beispielsweise ein medizinischer Nachweis einer Suchtproblematik, Zeugenaussagen oder amtliche Nachweise (z.B. Pfändungen oder eine Privatinsolvenz) beigefügt sind.

Ist der Antrag eingegangen, so ist das Regierungspräsidium Darmstadt am Zuge. Bei einer Selbstsperre sollte es sehr schnell gehen. Dabei ergeht ein Bescheid, der postalisch zugestellt wird. Bei einer Sperre durch Dritte muss jedoch erst eine Prüfung des Sachverhalts erfolgen. Lässt sich der Sachverhalt nachvollziehen, so ist auch hier ein Eintrag in das Oasis Sperrsystem wahrscheinlich.

Wie wirkt das Oasis Sperrsystem?

Ist dem Antrag stattgegeben, so folgt die Sperre. Und zwar greift heutzutage nicht mehr nur das Oasis Sperrsystem Bayern oder Niedersachsen. Es handelt sich um eine bundesweite Sperre. Diese wirkt sich auf sämtliche Spielhallen in Deutschland aus. Gleichzeitig darf an Lotterien, die öfter als zwei Mal die Woche ausgespielt werden, nicht teilgenommen werden. Damit ist der Klassiker Lotto 6 aus 49 aus dem Schneider. Sportwetten sollen online und terrestrisch gesperrt werden. Gleiches gilt für deutsche Spielbanken, und Spielautomaten im Gastgewerbe. Sonstige Buchmacherbetriebe und in Deutschland konzessionierte Online-Glücksspielanbieter (z.B. Slots, Poker oder Casino-Spiele) sind von der Sperre ebenfalls betroffen.

Doch gilt es ebenso aufzuschlüsseln, wie die Sperrdatei nicht wirkt. Denn sie betrifft nicht die physischen Spielbanken in Nachbarländern. Wer an der Grenze zur Schweiz lebt, der kann schon mit einer kurzen Autofahrt wieder spielen. Auch greift das Oasis Sperrsystem nicht, wenn der Online-Anbieter keine deutsche Lizenz innehat. Hier soll später jedoch eine andere Maßnahme ihren Zweck erfüllen – nämlich die Netzsperre.

Lob und Kritik am Spielersperrsystem

Schon seit 2012 ist die Glücksspiellandschaft in Deutschland nur schlecht reguliert. Seit 2021 hat sich dies geändert. Allerdings haben die rechtlich festgehaltenen Maßnahmen wegen der fehlenden Umsetzbarkeit noch nicht alle Bestand. Doch ab Januar 2023 soll die Glücksspielbehörde in Halle vollständig einsatzfähig sein. Es ist in jedem Fall der richtige Schritt eine anständige Regulierung festgehalten zu haben und diese konsequent umzusetzen.

Doch bei der Umsetzbarkeit fängt die erste Kritik schon an. Können wirklich alle nicht lizenzierten Glücksspielanbieter von der „Online-Landkarte“ getilgt werden. In jedem Fall lassen sich Webseiten weiter über ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) aufrufen. Ebenfalls wird das Datensammeln der Behörde kritisch gesehen. Denn um Spieler zu sperren, müssen diese in einer Datei geführt werden.

Fazit zum Oasis Sperrsystem

Die Oasis Sperrdatei ist eine Maßnahme aus dem Spielerschutz-Katalog. Sie soll den Zugang zu Glücksspielangeboten deutschlandweit erschweren. Das Konzept greift bei allen in Deutschland lizenzierten Angeboten. Neben einer Selbstsperre sind auch Fremdsperren, sofern sich diese begründen lassen, möglich. Der Antrag auf eine Spielersperre bei Oasis ist kostenlos.

FAQ zum Oasis Sperrsystem

Wie funktioniert das Oasis Sperrsystem?

Wer eine schriftliche Meldung (Postweg oder E-Mail) an das Regierungspräsidium Darmstadt schickt und eine Kopie des Personalausweises anhängt, der kann sich zügig selber sperren lassen. Fremdsperren sind erst zu prüfen.

Was kostet das Oasis Sperrsystem?

Ein Spieler braucht beim Oasis Sperrsystem Kosten nicht zu fürchten. Für den Nutzer ist der Service umsonst. Lediglich der Dienstleister muss pro Abfrage einen niedrigen Cent-Betrag bezahlen.

Wann kann ich mich bei Oasis entsperren lassen?

Bei einer Selbstsperre ist es möglich eine Frist zu hinterlegen. Bei einer unbefristeten Sperre ist es frühestens nach einem Jahr erlaubt einen Antrag auf Freischaltung zu stellen.