Lizenzen neverending story

Deutsche Sportwetten Lizenzen

Ein Thema, das eigentlich ein ganzes Buch brauchen würde und dennoch versuchen wir hier einen schnellen und einfachen Überblick zu verschaffen.

Schleswig Holstein

Die Lizenzen aus diesem Bundesland sind die einzigen bisher wirklich erteilten. Wettanbieter, die eine solche Lizenz erhalten haben, werden auch von uns gelistet und bewertet. Anders als die Idee der anderen Bundesländer, wollte Schleswig Holstein ein modernes Gesetz rund um die Liberalisierung des Sportwetten Marktes machen. Vorbild war dabei der sehr gut regulierte und funktionierende Markt in Dänemark.

Die Idee war es vor allem Wert auf eine sehr gute technische Lösung zu bieten, eine starke Vorsorge gegen Geldwäsche und natürlich der Spielerschutz. Die Anbieter sollten 20% ihres Rohertrags als Steuer abführen, genauso wie in Dänemark. Anders als die restlichen Bundesländer, handelte Schleswig Holstein einfach und teilte sowohl Sportwetten- als auch Poker- und Casinolizenzen aus.

Die restlichen Länder

Die restlichen Länder wollten einmal mehr einem dem Untergang geweihtem System hinterherlaufen und das hieß „Glücksspielstaatsvertrag“, den man einfach abänderte. Die Kernpunkte waren:

  • Nur 20 Lizenzen
  • Diese werden auf Probe ausgeteilt für 7 Jahre
  • 5% Steuer auf UMSATZ
  • Beschränkungen bei bestimmten Wettarten
  • Möglichst wenig Livewetten
  • Extreme Anforderungen technischer Art
  • Anbindungen an Sperrdatenbanken

Das Ergebnis war ein Verfahren, das rechtlich auf absolut wackeligen Füßen stand bzw. steht, was auch der Grund dafür ist, dass keine Lizenzen ausgeteilt wurden. Die Zahl 20 ist willkürlich, das Verfahren enthielt unzählige Fehler und die 20 vorgesehenen Lizenzen sind mehr als fragwürdig verteilt. Man hatte bereits 20 potenzielle Lizenzinhaber festgelegt und ließ dabei die wichtigsten Unternehmen aus unerklärlichen Gründen aus.

Wie geht es weiter?

Die Politik wird hier warten bis Gerichte sie zu einem anderen Weg zwingen, da sie dann behaupten können, sie hätten ja alles versucht, aber leider wären sie daran gehindert worden. Der Politik ist durchaus bewusst welch nutzloses Vorhaben hier ausgeführt wird, aber niemand will Schuld sein an der erneuten Peinlichkeit beim Thema Sportwetten.