888 Holdings verhandelt diese Woche ebenfalls mit bwin

Nach den News der letzten Wochen, dass GVC ein eindeutiges, milliardenschweres Angebot für bwin.party vorgelegt hatte mit der Ankündigung, dass man sich in finalen Verhandlungen befindet und von 888 Holdings keine Rede mehr war, wurde in den letzten Stunden publik, dass 888 nach wie vor an bwin interessiert ist und sich ebenfalls in Gesprächen befindet. Das Ergebnis wird Ende dieser Woche erwartet.

Wie wir letzte Woche berichtet haben, wurden konkrete Zahlen in Höhe von über 900 Millionen britischer Pfund auf den Tisch gelegt von GVC Holdings mit Unterstützung von Amaya Gaming, um den angeschlagenen österreichischen Sportwetten- und Casinoanbieter bwin.party zu übernehmen und somit den ursprünglichen Bieterkampf mit 888 Holdings scheinbar gewonnen hatte.

888 Holdings bietet weniger aber pocht auf gleiche Unternehmsstruktur

Die Gamingindustrie schläft nie und so ist über das vergangene Wochenende ebenfalls vonseiten 888 Bewegungen in die Sachen gekommen, denn wie man an diesem Montag erfahren hat, hat sich 888 Holdings noch lange nicht aus dem Bieterkampf verabschiedet, im Gegenteil: Gerüchteweise soll sich der anderen Konkurrent diese Woche mit bwin.party treffen, um über ein eigenes Angebot zu verhandeln, das zwar unter der Übernahmesumme von GVC/Amaya liegen soll, doch aufgrund der Ähnlichkeiten zwischen bwin und 888 wesentlich attraktiver ist. Dazu gehört der Standort in Gibraltar und Israel, das Angebot sowie die Tatsache, dass der Bingobereich von bwin mit der eigenständig entwickelten Software von 888, Dragonfish, betrieben wird.

Ergebnis wird Ende dieser Woche erwartet

Mit dem erneuten Auftreten von 888 Holdings ist der Bieterkampf also wieder im vollen Gange, bei dem der Ausgang aufgrund der sehr gut positionierten beiden Unternehmen also wieder völlig offen ist. Zwar soll sich GVC in Gesprächen zur Finalisierung des Deals befinden, doch zeigt das noch anstehende Treffen zwischen 888 und bwin, dass noch lange nicht das letzte Wort gesprochen ist. Das endgültige Ergebnis der Verhandlungen wird Ende dieser Woche erwartet.

bwincta

You may also like...